Göttingen den,

Ausblick 2022: Tiefen und Höhen

Ausblick von Heiko Reddmann, Geschäftsführer der HonorarKonzept GmbH

Veränderungen gab es schon immer. Dennoch scheinen sich die aktuellen Herausforderungen, vor denen die Finanz- und Versicherungsbranche steht, gerade zu versammeln, um gemeinsam gegen althergebrachte Grundsätze Sturm zu laufen. Allein das Niedrig- bzw. Nullzinsniveau, die klimatischen Warnsignale und nicht zuletzt die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen allen Marktteilnehmern auf, was die Stunde geschlagen hat.

Doch da, wo sich Schwierigkeiten auftun, gibt es wie immer auch Chancen. Gerade für unabhängige Finanzberater tut sich gerade eine Welt völlig neuer Geschäftsansätze auf. Mit dem notwendigen Digitalisierungsrüstzeug im Gepäck haben sie jetzt die Chance, Marktvorreiter zu sein, ihre Kundenbeziehung auf ein neues Level zu heben und neue Kundengruppen zu erschließen.

Gewinnbringend waren dabei schon immer Themen, die einen hohen Kundennutzen mit sich bringen und gerade deshalb auch in der Gunst von Politik und Verbraucherschutz stehen. Deckungsgleich mit unserer Markteinschätzung und dem politischen Treiben werden wir deshalb in 2022 vor allem eine dynamische Entwicklung bei der Umsetzung der ESG-Agenda und dem weiteren Ausbau der Honorarberatung in Deutschland erleben.

Gerade eine Beratung, Vermittlung und Betreuung des Kunden gegen Honorar in Verbindung eines kostengünstigen, flexiblen und transparenten Nettoprodukts kann deutliche Mehrwerte beim Kunden, aber auch für das eigene Beraterunternehmen mit sich bringen.

Zudem liefern rechtliche Grundlagen die Möglichkeit, dass Finanzberater hybrid arbeiten können. Als Provisionsmakler kann man also Schritt für Schritt in das Honorargeschäft einsteigen, ohne das bekannte Terrain vollständig und sofort verlassen zu müssen. Die Chancen und Möglichkeiten für das neue Jahr liegen also bereit.

Weitere Informationen zu HonorarKonzept und den Einstieg in die Honorarberatung erhalten Sie hier.

Zurück