Die DIN-Norm und neue Vergütungsmodelle

Mit der DIN 77230 leichter Honorare und Servicegebühren generieren.

Ein Webinar mit Dr. Klaus Möller (DEFINO), Dr. Wolfgang Kuckertz (Going Public) und Hubertus Schmidt (FinanzPortal24). Es moderiert Volker Britt.

Stellen Sie sich vor, Sie machen Ihren Kunden folgendes Angebot: „Für eine monatliche Servicegebühr von 10 € oder ein Honorar von 120 € mache ich Ihnen das großartige Leistungsversprechen, mindestens einmal pro Jahr und selbstverständlich immer, wenn Sie das wünschen, zu schauen, was ich Ihnen noch zusätzlich verkaufen kann.“ Das ist, was die Kunden heraushören, wenn Sie ihnen selbst- oder hausgemachte Finanzanalysen anbieten.

Die Finanzanalysen-Methodiken, die große Beratungsunternehmen ihren Mitarbeitern oder angeschlossenen Partnern an die Hand geben, stehen nun mal unter dem Generalverdacht, Rutschen in die von den Unternehmen favorisierten – weil besonders einträglichen – Finanzthemen und Produktklassen zu sein. Und das zu Recht: Diese Analysen haben nicht die Kunden, sondern die Steuerung der Mitarbeiter im Blick. Deshalb darf erwartet werden, dass sich die Begeisterung der Kunden in Grenzen hält, für das Über-sich-ergehen-lassen von derlei Marketing-Gimmicks auch noch bezahlen zu sollen. Die meisten Verbraucher wissen sehr wohl, dass in den danach gekauften Produkten eine zweite Vergütung steckt.

Wie anders hört sich das Angebot an: „Ich mache Ihnen das Leistungsversprechen, Ihnen mindestens einmal pro Jahr und dann, wenn Sie das wünschen, eine neutrale, objektive Analyse Ihrer finanziellen Situation sowie Ihrer finanziellen Risiken und Notwendigkeiten nach der DIN-Norm 77230 zu erstellen.“ Am besten mit dem Hinweis versehen, dass Sie als „Spezialist für die private Finanzanalyse | DIN 77230“ zertifiziert sind.

Die Basis-Finanzanalyse nach der Norm wird erwiesenermaßen von den Kunden als eigenständige, Honorar-würdige Dienstleistung wahrgenommen. Sie bezahlen dafür gern, weil sie nicht naturgesetzmäßig das Vorspiel zum Produktverkauf ist.

Wie auch Sie von dieser Dienstleistung profitieren können, erfahren Sie in diesem Webinar. Lassen Sie sich von Dr. Klaus Möller über die Basis Finanzanalyse für Privatkunden nach DIN 77230 informieren. Erfahren Sie von Herrn Dr. Kuckertz, wie Sie sich zum „Spezialisten für Private Finanzanalyse / DIN 77230“ ausbilden und zertifizieren lassen können. Erleben Sie anhand von Einsatzbeispielen durch Hubertus Schmidt, wie der Finanzplaner Sie bei der praktischen Umsetzung unterstützen kann.

Ihr Nutzen:
Sie wissen, wie die Basis Finanzanalyse für Privatkunden grundsätzlich funktioniert, wie Sie sich zum Spezialisten für die DIN-konforme Umsetzung des Ansatzes bei Going Public ausbilden und durch DEFINO zertifizieren lassen können. Zudem erleben Sie mittels des FinanzplanerPRO ein Beispiel für eine Software, mit der Sie die verlässlichen Standards in der Finanzberatung in der Beratungspraxis effizient und effektiv umsetzen können.

Inhalte:

  • Überblick Basis Finanzanalyse für Privatkunden nach DIN-Norm 77230
  • Die Ausbildung zum „Spezialisten für Private Finanzanalyse / DIN 77230“
  • Der Zertifizierungsprozess durch DEFINO
  • Die Softwareunterstützung durch den FinanzplanerPRO
  • Fragen und Antworten

 

Termine Zeiten Anmeldung
23. April 2021 09:00 - 10:30 Uhr hier anmelden!
 7. Mai 2021 10:30 - 12:00 Uhr

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.