Vermittler- und Beraterrecht

Strategieseminar

Fokus Versicherungsgeschäft:
Makler bleiben oder Versicherungsberater werden?

Im Rahmen der nationalen Umsetzung der europäischen Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) wollte der deutsche Gesetzgeber die Honorarberatung stärken. Dies sollte u.a. mit der Einführung eines neuen Erlaubnistatbestands für Versicherungsberater erreicht werden. Deshalb gibt es seit dem 23. Februar 2018 die Option, im Versicherungsgeschäft gemäß § 34d Abs. 2 GewO als Versicherungsberater tätig zu sein. Mit Stand Januar 2019 hatten davon 343 Marktteilnehmer Gebrauch gemacht. 

Weshalb gibt es eigentlich zwei Erlaubnistatbestände im Versicherungsbereich? Wo liegen die Unterschiede? Und vor allem: In welcher Gewerbeoption bin ich strategisch im Versicherungsgeschäft für die Zukunft am besten aufgestellt, um meine Unternehmensziele zu erreichen?

Im Rahmen dieses Tagesseminars wollen wir Sie bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen.

Ihr Nutzen:

Sie wissen, wie sich die beiden Gewerbeoptionen unterscheiden und können auf dieser Basis für Ihr Unternehmen ausloten, ob Sie als Makler oder als Versicherungsberater besser die Chancen im Versicherungsgeschäft – bei gleichzeitiger Reduzierung der Risiken – nutzen.

Inhalte: 

Auf Basis einer Fallstudie werden wir folgende Themenkomplexe beleuchten: 

  • Gewerbeoption § 34 d Abs 1 Was darf der Makler?
  • Gewerbeoption § 34 d Abs 2 Was darf der Versicherungsberater?
  • Chancen und Risiken als Makler / Versicherungsberater in den Versicherungsgeschäftsfeldern
    • Sachgeschäft
    • Krankenversicherungsgeschäft
    • Altersvorsorgegeschäft
    • BU-Geschäft
  • Welche Möglichkeiten bietet ein Zwei-Firmen-Modell?
  • Strategische Optionen und Positionierung

 

Termine Ort Zeiten
14. Mai 2019 Göttingen 10:00 - 17:00 Uhr
 5. November 2019 Göttingen 10:00 - 17:00 Uhr

 

Anmeldung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.